Facebook Feed

Tour dates


Video


Photos


Discography

What is mine

insomnia

back to the river

clown


Contact

Sign up for our Newsletter:

 

Energie, Attitüde und ein bemerkenswerter Draht zum Publikum

Auf die Frage, was das Besondere an Ferryman ist, bekommt man eine Menge verschiedener Antworten:

Für Manche ist es die Brandbreite der musikalischen Einflüsse, die von klassischem Hardrock und Heavy Metal über symphonische Elemente bis zu modernem Rock und Powerballaden reichen. Für Einige liegt es im musikalischen Können der Musiker, während Andere auf die Bühnenshows hinweisen, mit denen es Ferryman jedes Mal aufs Neue gelingt, die Zuhörer mitzureißen. Und dann gibt es auch noch diejenigen, die behaupten, es sei ein Qualitätsmerkmal, dass Ferryman bereits seit zehn Jahren eine feste Größe in einer zunehmend instabilen Musikszene darstellen.
Die Musik von Ferryman, vorangetrieben durch schneidende Gitarrenriffs oder bombastische Klavier- und Chorarrangements, behandelt sowohl alltägliche Themen wie Ungerechtigkeit, Aufstand, Liebe, Verlust oder den inneren Kampf mit sich selbst als auch Mystisches und Mythologisches.

So oder so: Eine Ferryman-Show steht immer für Energie und Vollgas! Das Publikum wird von Anfang an miteinbezogen, und während die Band von Mitsingrefrain zu Gitarrensolo jagt, merken alle Anwesenden, dass sie gerade Teil von etwas Besonderem sind. Jeder, der Ferryman einmal live erlebt hat, wird bestätigen, dass man der Band die Spielfreude in jeder Bewegung und jedem Wort auf der Bühne anmerkt. Nach den Konzerten suchen die Musiker stets das Gespräch mit dem Publikum – was durchaus in berüchtigten After-Show-Partys enden kann – und bleiben gerne mit ihren Fans über soziale Netzwerke in Kontakt.
2015 jährt sich die Bandgründung bereits zum zehnten Mal. Das stolze Resümee der vergangenen Dekade: drei EPs, ein komplettes Album (“What Is Mine”, Van Holt Recordings, 2014), Touren in Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden sowie Support Slots für namhafte Künstler wie Axxis, House of Lords, Livingston, Krypteria und diverse JANE-Besetzungen.
Das Haupteinzugsgebiet von Ferrymans liegt im Ruhrgebiet und in Nordengland, der Heimat von Sänger und Songschreiber Andy Jones. Derzeit bereitet sich die Band auf eine UK-Tour mit 17 Terminen im Frühjahr 2016 vor; aber auch für Deutschland und weitere EU-Länder sind Konzerte geplant! Die Spannung steigt – wer Ferryman noch nicht erlebt hat: Es wird Zeit!